Es gibt viele Gründe warum sich die dauerhafte Haarentfernung lohnt - mehr dazu erfahren Sie im Methodenvergleich.

Im Bereich der Haarentfernung wird unterschieden zwischen Epilation also der dauerhaften Haarentfernung und der temporären Enthaarung, auch Depilation genannt. Die bekannteste Art der Depilation, die Rasur ist die immer noch am häufigsten eingesetzte Methode um störende Haare zu entfernen.

Rasur - der Zeitfaktor:

Rasieren ist die zeitaufwendigste Form der Enthaarung. Zu enthaarende Körperstellen müssen regelmäßig, meist 2-3 x wöchentlich, in vielen Fällen aber auch täglich rasiert werden. Die rasierten Haare wachsen schnell nach, es bilden sich unangenehme Stoppeln. Haare die mit der SWT-Methode entfernt wurden, können nicht nachwachsen, da die Haarwurzel durch die Behandlung dauerhaft zerstört wird. Nur wenn Sie professionell und dauerhaft Haare entfernen lassen kriegen Sie für immer das gewünschte Ergebniss von permanent glatter Haut.

Hautirritationen durch Rasur:

Durch das ständige rasieren, wird die Haut immer wieder verletzt. Schnell entstehen Rötungen und Pickelchen, die bis zur nächsten Rasur nur schwerlich abheilen. Besonders im so empfindlichen Intimbereich können sich Entzündungen bilden, Haare können einwachsen. Hairless Skin Behandlungen sind angenehm sanft zur Haut und hinterlassen keinerlei Rötungen oder Pickelchen. Ein entscheidender Vorteil bei der Entfernung des störenden Damenbarts aber auch der Enthaarung im Intimbereich.

Rasur - teurer als Sie denken:

Hochwertige Rasierer und die entsprechenden Klingen kosten nicht gerade wenig. Beim täglichen Einsatz müssen die Klingen häufig gewechselt werden, und meist rasieren wir unter der Dusche, was den Wasserverbrauch erhöht. Je nach Empfindlichkeit der Haut müssen zusätzlich meist teure Pflegeprodukte zur Nachbehandlung eingesetzt werden, damit Rötungen, Pickelchen und Hautirritationen schnell abklingen. Bei der Behandlung mit der SWT-Methode trifft reines Licht auf Ihre Haut, Melanin wandelt die Lichtenergie in Wärme um. Diese Wärme wird auf den Haarfollikel übertragen, der zerstört wird, so dass er kein neues Haar produzieren kann.

SWT-Methode vs. Waxxing / Sugaring!

Waxxing und Sugaring verursachen meist starke Schmerzen. Durch das Ausreißen der Haare ist die Haut nach dem Waxing oft gerötet und irritiert. Sugaring ist meist minimal besser verträglich, weil die Haare in Haarwuchsrichtung gezogen werden und die Paste aus natürlichen Inhaltsstoffen besteht. Gerade in empfindlichen Regionen, wie z.B. dem Gesicht ist das Schmerzempfinden sehr hoch und die irritierte und gerötete Haut sehr unangenehm.

Das Ergebnis von Waxing bzw. Sugaring ist zwar nachhaltiger als die Rasur, muss aber dennoch meist nach wenigen Wochen wiederholt werden. Für beide Methoden müssen die zu entfernenden Haare eine Mindestlänge haben, bevor Ihnen wieder zu Leibe gerückt werden kann.

Warum die von Hairless Skin eingesetzte Methode besser ist als Sugaring und Waxing, liegt auf der Hand:

  • Die SWT-Methode ist sehr sanft zur Haut und nahezu schmerzfrei.
  • Die SWT-Methode garantiert langanhaltende Ergebnisse.
  • Die SWT-Methode hinterlässt keine Rötungen, ist so ideal für die dauerhafte Entfernung von störenden Gesichtshaaren z. B. dem Damenbart geeignet.
  • Für Behandlungen mit der SWT-Methode müssen Ihre Haare keine Mindestlänge haben.

SWT-Methode vs. Enthaarungscreme!

Neben der klassischen Rasur können zur Depilation auch chemische Substanzen meist in Form von Enthaarungscremes oder Enthaarungsschaum eingesetzt werden.

Enthaarungscreme hat zwei eindeutige Nachteile gegenüber der von Ellipse einzigartigen SWT-Methode:

  • Der enthaltene Inhaltsstoff Thioglykolsäure greift die Haut an
  • Enthaarungscreme oder Enthaarungsschaum muss bereits nach wenigen Tagen erneut angewendet werden.
  • Meist kommt es bei dieser Methode zu Juckreiz, Rötung oder Ausschlägen.
  • Viele unserer Kunden haben es mit Enthaarungscremes probiert, meist mit heftigen Reaktionen. Unserer Meinung hat Chemie nichts auf der Haut verloren.
  • Die Enthaarungsprozedur verursacht meist eine ordentliche Sauerei im Bad.

Eine langfristige und hautschonende Alternative bietet die SWT-Methode. Einmal entfernte Haare können nicht nachwachsen und die Behandlung hinterlässt seidenglatte Haut ohne Rötungen. Probieren Sie es aus bei einer kostenlosen Probebehandlung im Beratungstermin.

SWT-Methode vs.Epilieren!

Unter Epilation versteht man die Entfernung von Haaren zusammen mit deren Haarwurzeln.
Es gibt eine Reihe unterschiedlicher Methoden der Epilation. Dazu zählen unter anderem traditionelle Verfahren, wie zum Beispiel die Epilation mit Hilfe von Wachs, sowie moderne Techniken mittels Laser, IPLoder elektrischer Ströme. Gemeinhin als Epilieren bezeichnet wird das Ausreißen der Haare mitsamt der Haarwurzel durch ein elektrisches Gerät, das mit einem Pinzettensystem ausgestattet ist.

Epilieren klingt schmerzhaft? Ist es auch!
Gegenüber der SWT-Methode hat epilieren deutliche Nachteile:

  • Epilieren muss regelmäßig wiederholt werden, die Haare werden nicht wie bei Hairfless Skin dauerhaft entfernt.
  • Epilieren ist schmerzhaft und führt zu Hautrötungen, während die SWT-Methode streichelzarte, gepflegte Haut hinterlässt.
  • Die zu epilierenden Haare müssen eine Mindestlänge von 2 – 5 mm besitzen, damit die Pinzetten sie greifen können. Bei der SWT-Methode ist das unnötig.
  • Nach dem Ausreißen werden Hautpflegeprodukte benötigt um die irritierte Haut wieder zu beruhigen.

Lassen Sie sich in einem kostenlosen und unverbindlichen Beratungsgespräch von den Vorteilen der SWT-Methode überzeugen.

Laser vs. IPL im Vergleich!

Der Gentle YAG-Laser und die Ellipse SWT-Methode  sind besondsers effektive, medizinisch geprüfte Methoden, um unerwünschte Haare langfristig loszuwerden. Im Institut Erding nutzen wir für die bestmögliche Behandlung nahezu aller Haut- & Haartypen neben der Ellipse Sirius den Gentle YAG-Laser von Candela. Beide Hersteller gehören zu den besten Systemanbietern für dauerhafte Haarentfernung weltweit, das belegen zahlreiche medizinische Studien. Sie sind schmerzarm, dauerhaft und wirksam. 

Der Einsatzbereich des herkömmlichen Lasers (z.B. Diodenlaser) ist meist auf dunkle Haare bei heller Haut begrenzt. Blonde, weiße und graue Haare können mittels herkömmlichen Lasersystemen oft nicht entfernt werden. Auch die weitläufig eingesetzte IPL oder SHR- Behandlung (Intense Pulsed Light) wirkt nur bei ausreichend pigmentierten, meist dunkleren Haaren. Die von Hairless Skin eingesetzte SWT-Methode bietet das beste aus beiden Welten, ermöglicht die Behandlung nahezu aller Haut und Haartypen. Der Gentle YAG-Laser ermöglicht die Behandlung sehr heller, rötlicher und teilweise soger grauer Haare. Er ist das einzige System mit dem dunkelhäutige Menschen behandlet werden können.

  • Die SWT-Methode kann erstmals fast alle Haar- und Hauttypen behandeln.
  • Der einzigartige Filter der Wellenlängen macht die SWT-Methode bei Hairless Skin Behandlungen besonders schonend und extrem effektiv.
  • Die SWT-Methode verursacht keine Pigmentverschiebungen und Verbrennungen.
  • Für Behandlungen mit der SWT-Methode werden Hairless Skin Mitarbeiter regelmäßig beim Hersteller ELLIPSE intensiv geschult und regelmäßig geprüft.
  • Nur zertifizierte Mitarbeiter dürfen Ihre Behandlung bei Hairless Skin durchführen.
  • Mehr über die einzigartige SWT-Methode by Ellipse finden Sie hier.